Sonntag, 18. April 2021
Notruf: 112
 

Brennt Wohnhaus auf Bauernhof

Brandeinsatz > Wohngebäude
Zugriffe 1504
Einsatzort Details

Bergfeldstraße; Klein Mahner
Datum 04.07.2020
Alarmierungszeit 10:31 Uhr
Alarmierungsart FME u. Sirene
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr Liebenburg
  • Florian Goslar 15-11-50
  • Florian Goslar 15-47-50
  • Florian Goslar 15-43-50
  • Florian Goslar 15-59-50
  • Florian Goslar 15-17-50
Freiwillige Feuerwehr Neuenkirchen
  • Florian Goslar 15-41-56
Freiwillige Feuerwehr Klein Mahner
  • Florian Goslar 15-40-55
Freiwillige Feuerwehr Klein Döhren
  • Florian Goslar 15-40-54
Freiwillige Feuerwehr Döhren
  • Florian Goslar 15-41-52
Rettungsdienst
  • Rettungsdienst KWB Goslar
DRK OV Döhren
  • Rettung Goslar 45-94-52
DRK OV Liebenburg
  • Rettung Goslar 45-93-50
Feuerwehrtechnische Zentrale Goslar
  • Florian Goslar 80-68-01
Freiwillige Feuerwehr Goslar
sonstige Kräfte
  • Polizei
Brandeinsatz

Einsatzbericht

Am 04.07.2020 um 10:31 Uhr wird die Feuerwehr Liebenburg mit der Feuerwehr Klein Mahner zu einem Gebäudefeuer in Klein Mahner alarmiert.

Vor Ort stellt der Zugführer bei Eintreffen fest, dass es eine starke Rauchentwicklung mit Flammenbildung in einem Wohnhaus eines bäuerlichen Gehöfts gibt. Auf Sicht wird die Feuerwehr Goslar mit der Drehleiter und das DRK Liebenburg zum Eigenschutz alarmiert. Der Bewohner befindet sich bereits im Freien und weist keine Verletzungen auf.

Ein Trupp unter Atemschutz des Löschgruppenfahrzeuges 20 wird mit einem C-Rohr zur Brandbekämpfung von der Südseite aus eingesetzt. Weiter wird über das Löschfahrzeug ein Innenangriff vorbereitet.

Da weitere Atemschutzgeräteträger benötigt werden, wird die Feuerwehr Neuenkirchen alarmiert. In der Zwischenzeit werden zwei Trupps mit C-Rohren zur Außenbrandbekämpfung bzw. zur Einrichtung einer Riegelstellung auf der Nordseite des Gebäudes eingesetzt.

Zeitweise ist die Temperatur im Inneren des Gebäudes so hoch, dass die Trupps den Innenangriff abbrechen müssen.

Nachdem die Drehleiter der Feuerwehr Goslar am Einsatzort eingetroffen ist, wird auf der Giebelseite des Gebäudes mit einem C-Rohr über die Leiter ein weiterer Außenangriff durchgeführt.

Aufgrund der Intensität des Feuers und des Materialverbrauchs wurde die Feuerwehr Döhren auch noch nachalarmiert.

Unter Absprache der Führungskräfte wurde zur schlussendlichen Brandbekämpfung das Gebäude mit Schwerschaum geflutet. Ein Bagger öffnete die Außenwände des Gebäudes und die letzten Glutnester konnten abgelöscht werden.

Mit der Flugdrohne sind immer wieder Flüge gemacht worden, um ein Lagebild bzw. Wärmebildaufnahmen zu bekommen.

Der Bewohner des Hauses wird durch den Rettungsdienst einer betreuenden Einrichtung zugeführt.

Keine weitere Maßnahmen.

Insgesamt sind 85 Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei im Einsatz gewesen.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 
 

Cookies

http://www.ffw-osterspai.de/images/Buergerinfo/rrl_logo_rot_rgb.jpg

Kontakt:

Adresse: Lindenstraße 46 B, 38704 Liebenburg

Telefon: 05346/912711

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!